Service/Beratung: info@busy-kids.de
Kinder spielen mit unserem Activity Board Haus

9 Tipps, wie man die Kinder bei Homeoffice beschäftigt

9 Tipps, wie man die Kinder bei Homeoffice beschäftigt

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten und Ihr Kind (oder mehrere Kinder) bei sich haben, werden Sie das sicher kennen, wie viel Schweiß es kostet, neben dem „Aufpassen“ auf die Rangen die Arbeitsaufgaben zu erfüllen. Klar, in der heutigen modernen Zeit ist es das Einfachste, den Kindern das Fernsehen anzuschalten oder ihnen ein Handy oder Tablet in die Hand zu drücken. Aber es geht auch anders und die elektronischen Extras braucht man nur gelegentlich zu verwenden, wenn Sie wirklich sicher gehen wollen, dass bei einer Videobesprechung Ruhe ist.

Ein kleines Mädchen schaut sich Kinderbücher an

 Selbstverständlich hängt das Programm auch davon ab, wie alt Ihr Kind ist und ob es gesund oder krank ist. Wir glauben jedoch, dass Ihnen die folgenden 9 Tipps dabei helfen, auch bei Home Office den Kindern sinnvolle Aktivitäten zu gönnen und diese oft so schweren Tage einfacher zu bewältigen.

1. Tipp: gute Organisation

Das heißt nicht, dass Sie für Ihren kleinen Kameraden jede Minute im Voraus verplant haben sollen, doch es lohnt sich, etwas nachzudenken, wie man das Kind so beschäftigt, dass es auch Spaß daran hat, und dazu gegebenenfalls die erforderlichen Hilfsmittel zu kaufen. Wir empfehlen, organisierte Aktivitäten (dass Sie etwas Gezieltes vorbereitet haben, zum Beispiel ein Arbeitsblatt) damit abzuwechseln, dass das Kind für sich allein spielt.

Schaukel und doppelseitiges Brett 

2. Tipp – ein Spielzeug nach dem anderen

Denken Sie, mit je mehr Spielzeug Sie das Kind umgeben, umso länger wird es spielen und umso länge haben Sie Ruhe zum Arbeiten? Das ist nicht ganz richtig. Besser ist es, einige Spielzeuge anzubieten, diese später wegzuräumen und dafür neues Spielzeug anzubieten. In einem Übermaß an Spielzeug verliert das Kind die Aufmerksamkeit und spielt paradoxerweise weniger. Wenn Sie zu Hause mehrere Kinder haben, die oft um das Spielzeug kämpfen, hat sich bei uns bewährt, eine Sanduhr zu verwenden und mit den Kindern Regeln für das Leihen des Spielzeugs aufzustellen.

 3. Tipp: Affenkletterbahn

Auch wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, sollten Sie Ihren Kinder ausreichend Bewegung gönnen, die für ihre Entwicklung so wichtig ist. Mit Hilfe von Pikler-Kletterdreieck, Balanceschaukel und beidseitigem Brett (über das man rutschen und klettern kann) bauen Sie eine großartige Affenkletterbahn, die Ihr Kind ganz bestimmt Dutzende Minuten beschäftigt. Die Kletterbahn können Sie auch mit motorbetriebenem Fahrsteig, Sprungseil oder Luftballons vervollständigen.

Affenkletterbahn mit unseren Spielzeugen

TIPP: Pikler-Kletterdreieck, Schaukel und Rutsche können Sie im preisgünstigen SET erwerben.

4. Tipp: Activity Board, Baukasten

Für lange Zeit Spaß machen den Kindern auch verschiedene Baukästen und Aktivitätsbretter zum Trainieren der Feinmotorik. Wie Sie auf dieser Seite sehen können, befinden sich an unserem Holzhäuschen rund 30 Aktivitäten, die das Kind beschäftigen, seine Hand-Augen-Koordinierung trainieren und auch Geduld üben, denn kurz gesagt: alles wird das Kind nicht gleich bewältigen.

5. Tipp: schöpferisch spielen

Eine sehr beliebte Beschäftigung unter häuslichen Bedingungen ist das Malen, doch können Sie dem Kind auch weitere kreative Aktivitäten anbieten – Modellieren mit Plastilin-Knetmasse, Papier falten und schneiden, Glasperlen auffädeln … Hoch im Kurs stehen jetzt auch kinetiksand und Bügelperlen.

Kinder spielen mit einem Spieltisch aus unserer Schaukel

6. Tipp: Bunker

Kinder lieben es, wenn sie ihren eigenen abgeschirmten Bereich haben. Sie müssen deshalb keine speziellen Kinderzelte kaufen. Einen Bunker bauen Sie einfach aus einem Tisch und einer großen Decke. Ein super Versteck für die Kleinsten ist auch unser Holzhäuschen. Und damit das Kind im Bunker voll auf seine Kosten kommt, empfehlen wir, eine Taschenlampe aufzutreiben :)

7. Kaufladen spielen, Doktor spielen,…

Kinder ahmen gern Erwachsene nach und spielen Berufe. Sie liegen also sicher nicht falsch, wenn Sie dem Kind ein kostüm und die Ausstattung für eine bestimmte Tätigkeit kaufen. Wieder gilt aber, dass man es mit der Menge nicht übertreiben muss, Kinder verwenden gern auch ganz einfache Dinge aus dem Haushalt und passen sie kreativ an. Zum Beispiel genügt es, zum beliebten Kaufladenspiel, dem Kind ein paar Sachen aus der Küche zu geben und als Verkaufspult verwenden Sie die Balanceschaukel.

8. Bücher

Auch wenn heute Handys, Tablets oder Lesegeräte zur Verfügung stehen, ersetzen sie ganz entschieden nicht die klassischen Bücher und Leporellos. Kinder blättern nicht nur in ihnen, sondern bei knickfesten Leporellos bauen Sie auch damit. Außerdem sind einige Bücher interaktiv ‒ sie bieten Töne, Lichtsignale, 3D-Bilder oder Seiten, die nur beim Durchleuchten lesbar sind.

Lesen im Pickler-Dreieck

9. Tipp: Arbeitsblätter

Wenn Sie zu Hause ein etwas größeres Kind (ab 3 Jahre) haben, können Sie ihm ein Arbeitsblatt vorbereiten. Viele lassen sich kostenlos aus dem Internet herunterladen, so dass sie im Nu fertig sind.

 

Produkte

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen