Service/Beratung: info@busy-kids.de
Baby spielt mit Busykids Tresor und Papa schaut zu

Geschenktipps zum ersten Geburtstag

Geschenktipps zum ersten Geburtstag

Es ist klar, dass alle Eltern ihrem Kind das Beste gönnen wollen. Nur bedeutet das nicht, Unmengen an Spielzeug zu kaufen. Den Kinderpsychologen nach heißt weniger mehr. Wenn nämlich die kleinen Entdecker von zu viel Spielzeug umgeben sind, fühlen sie sich überlastet und spielen paradoxerweise weniger, als wenn sie nur ein oder zwei Spielzeuge vor sich haben. Außerdem weiß das Kind bei einer großen Menge sein Spielzeug kaum zu schätzen.

Wenn Sie also gerade überlegen, was Sie Ihrem kleinen Rangen zum ersten Geburtstag geben wollen, ist es angebrachter, anstatt einer Unmenge kleinen Krempels ein oder zwei sinnvolle Spielzeuge zu kaufen. Das ist zwar manchmal teurer, aber es können zum Beispiel auch Oma und Opa etwas beisteuern.

Kleines Mädchen spielt mit dem BusyKids Haus 

Woran erkennt man ein gutes Spielzeug zum ersten Geburtstag?

Nach unseren Erfahrungen als Eltern sollte das Spielzeug folgende Eigenschaften haben:

Gesundheitlich unbedenklich

Das ist das wichtigste Kriterium, deshalb wird unser Spielzeug mit wasserlöslichen Lacken behandelt und besitzt ein Sicherheits- und Qualitätszertifikat.

Dauerhaft

Es ist klar, dass ein so kleines Kind noch nicht vorsichtig mit Spielzeug umzugehen vermag. Besser ist deshalb stabiles Spielzeug, das auch eine raue Behandlung aushält. Zudem bleibt solches Spielzeug auch für die jüngeren Geschwister erhalten oder dient sogar den Kindern der nächsten Generation. Dauerhaftes Spielzeug trägt so zum Naturschutz bei. Denken Sie beim Einkauf bitte daran, dass Spielzeug mit kleinen Teilen nicht für Kinder unter drei Jahren bestimmt ist, da sonst Erstickungsbefahr besteht.

Geschwister spielen mit dem Haus BusyKids

Nicht zu kompliziert

Es stimmt nicht, dass das Kind vom Spielzeug umso stärker angezogen wird, je mehr es blinkt oder verschiedene Töne spielt. Bei einfacherem Spielzeug entfaltet das Kind mehr seine Kreativität und Phantasie und beschränkt sich nicht nur auf das reine Drücken von Tasten.

Entwickelnd

Am besten ist das spielerische Lernen, also beim Spielen. Deshalb sollte das Spielzeug farbenfroh sein und mit seinen Funktionen die Sinne oder motorischen Fähigkeiten entwickeln.

 Zahnräder auf dem Spielzeug

5 Tipps für ein Geschenk zum ersten Geburtstag

1. Motorisches Spielzeug

Die Grobmotorik hat Einfluss auch auf die spätere Feinmotorik, deshalb ist die Bewegung des Kindes so wichtig. Außerdem ‒ wenn sich Ihr Kind gern bewegt, ist es sehr wahrscheinlich, dass es auch im Erwachsenenalter Sport bevorzugen wird, was das Risiko von Übergewicht verringert. 

Ein hervorragender Freund für ein einjähriges Kind ist unsere Holzschaukel. Sie dient nicht nur zum Schaukeln, sondern man kann aus ihr auch einen kleinen Spieltisch oder ein Ladenpult hervorzaubern. Und vor allem ist es eine feste Stütze beim Aufstehen und ein sicherer „Hafen“ bei den ersten Gehversuchen.

BusyKids Activity Board 

2. Activity Board

Kinder im zweiten Lebensjahr lernen den Grundsatz von Ursache und Wirkung kennen und sind davon fasziniert, was sie mit ihrem Verhalten erreichen können.

Deshalb werden sie sicherlich Tafeln mit Aktivitäten oder ein interaktiver Würfel interessieren. Bei diesem Spielzeug trainieren sie die Fingerchen und lernen Geduld und Zielstrebigkeit.

 

3. Bücher

Märchenbücher, Leporellos, Bilderbücher mit Klappen. Kurz ‒ Bücher sind ein ideales Kindergeschenk für jedes Alter. Sie helfen bei der Sprachentwicklung und bauen eine positive Beziehung zum Lesen sowie den Wissensdurst auf.

 

4. Musikinstrumente

Schon die kleinsten Kinder können Sie musikalisch entwickeln. Kaufen können Sie Ihnen kleine Trommeln, Xylophone, Rumba-Kugeln oder auch ein kleines elektrisches Keyboard. Das billigste Musikinstrument sind auch einfache Kochlöffel :)

 

5. Würfel

Ausgezeichnet sind farbige Holzwürfel, mit denen die Kinder die Augen- und Handkoordination trainieren. Würfel haben ebenso wie Baukästen den Vorteil, dass die Kinder lange Zeit an ihnen Spaß haben und sie zum Ausdenken neuer Spiele motiviert werden.

 

Tipp zum Abschluss oder man kann auch ohne Spielzeug spielen

Obwohl in der heutigen hastigen Zeit Viele denken, dass zum Spielen immer Spielzeug erforderlich ist ‒ ist das nicht wahr. Ein kleines Kind unterhält sich hervorragend auch mit gewöhnlichen Dingen aus dem Haushalt, wie kleinen Schüsseln, Topfdeckeln, Kochlöffeln oder einem Handfeger mit Kehrschaufel. Und völlig zufrieden ist es, wenn Sie sich ihm widmen. Zum Beispiel Pfützenspringen oder im Gras tollen ist doch ein großartiger Spaß.

 

Produkte

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen